Suche

Wenn die Straßen Berlins dein Zuhause sind Debora Ruppert porträtiert Obdachlose

Aktualisiert: 11. Okt 2018

Mit Vergnügen



"Porträtfotografie bedeutet für mich, in einen Dialog mit meinem Gegenüber zu treten – oftmals ohne Worte. Manchmal geschieht das Wunder, dass sich ein Mensch mir gegenüber durch seinen Blick öffnet und mir etwas von seinem Charakter, seiner Biographie, seiner Verletzlichkeit und seinen Wunden, aber auch von seinen Hoffnungen und Träumen zeigt. Das kann man nicht produzieren, das ist ein Geschenk in der gemeinsamen Begegnung." Zitat Debora Ruppert im Interview mit Charlott Tornow,

Redaktionsleitung Mit Vergnügen