Matze

 HKW  © Debora Ruppert -3.jpg

Matze 

 

lebt seit mehr als zehn Jahren mit Unterbrechungen auf der Straße. Zwischenzeitlich hatte er einen Platz im betreuten Wohnen, aber er sagte, dass er wegen einer Schlägerei wieder rausgeflogen sei. Matze war heroinsüchtig, schaffte den Entzug. Dafür fing er an, zu trinken. Er sagte: "Mein Dealer heißt Netto."

Einige Wochen später erzählte er, dass er wieder einen Platz im betreuten Wohnen gefunden habe. Drei bis vier Tage sei er nun dort, die restliche Zeit wohne er in seinem Zelt unter der Brücke. "Nee, nee, mein Zelt behalte ich, falls ich da wieder rausfliege. Sonst habe ich ja keinen Platz, an dem ich schlafen kann." 

 

Oberbaumbrücke / Friedrichshain